Bau eines Mittelhochbahnsteiges am Großen Hillen

Umfang der Maßnahme

Das Projekt Großer Hillen umfasst neben dem Bau des Hochbahnsteiges auch die vollständige Erneuerung der Ver- und Entsorgungsleitungen im Untergrund und den kompletten Umbau der Tiergartenstraße zwischen den Einmündungen Mardalstraße und Kronsberger Straße auf einer Länge von rund 450 m. Mit der Neugestaltung des Knotenpunktes Tiergartenstraße / Brabeckstraße wird das Zentrum Kirchrodes barrierefrei für den ÖPNV erschlossen und verkehrlich neu geordnet.

Für den barrierefreien Ausbau der Haltestelle Großer Hillen wird die erste der vier Planungsvarianten realisiert:

  • die nördliche Einmündung Großer Hillen  als beste Lösung, da hierbei das Stadtteilzentrum, die umliegenden Wohnquartiere und das Krankenhaus der Henriettenstiftung optimal erschlossen werden.

Die Haltestelle Großer Hillen wird nun als Mittelhochbahnsteig mit einer Breite von 4,0 bis 5,4 m und einer Länge von 70 m für den Einsatz von 3-Wagen-Zügen der Serien TW 2000 und TW 3000 entstehen. Beide Bahnsteigenden sind barrierefrei über signalisierte Fußgängerüberwege und Rampen zu erreichen. Der nördliche Zugang liegt östlich der Einmündung Mardalstraße hinter dem Bogen der Tiergartenstraße. Der südliche Bahnsteigzugang liegt unmittelbar nördlich des Knotenpunkts Großer Hillen/Brabeckstraße/Tiergartenstraße. Hier sind zukünftig weiterhin alle Fahrbeziehungen möglich.

Durch die Integration des Mittelbahnsteiges zwischen den auch zukünftig weiterhin straßenbündig geführten Gleisen ist eine Neuordnung und Umgestaltung der Verkehrsanlagen auf beiden Seiten der Tiergartenstraße erforderlich. Westlich des Bahnsteigs werden eine ca. 4,0 m breite stadtauswärtige Richtungsfahrbahn, ein 1,6 m breiter Radweg und ein 2,0 bis ca. 6,0 m breiter Gehweg angeordnet. Östlich des Bahnsteigs werden eine 6,0 m breite stadteinwärtige Richtungsfahrbahn, ein durch Parkbuchten unterbrochener 2,5 m breiter Grünstreifen, ein 1,6 m breiter Radweg und ein ca. 2,0 – 3,0 m breiter Gehweg angeordnet. Als Ersatz für die infolge des Bahnsteigbaus zu fällenden Bäume wird in dem neuen Grünstreifen eine neue Baumallee gepflanzt.

Der Knotenpunkt Großer Hillen/Brabeckstraße/Tiergartenstraße wird vollsignalisiert. Über die Tiergartenstraße entsteht in Höhe der östlichen Nebenanlagen der Brabeckstraße eine neue Fußgängerquerung. Der Linksabbieger von der Tiergartenstraße in die Brabeckstraße wird aus Gründen einer höheren Leistungsfähigkeit des Knotenpunktes zwischen den Stadtbahngleisen angeordnet.

Die Bushaltestellen sowohl für die Linien 123 und 124 im Großen Hillen als auch für die Linie 370 in der Tiergartenstraße werden ebenfalls barrierefrei ausgebaut.

Planfeststellung

Der Planfeststellungsbeschluss ist am 16.09.2013 ergangen.

Rahmentermine der Bauausführung

  • Trassenräumung und Leitungsbau 2014/2015
  • Gleis- und Straßenbau Tiergartenstr./westlich Brabeckstraße:  2016
  • Hochbahnsteigbau: Mitte 2016 bis Ende 2016, Inbetriebnahme am 9. Dezember 2016
  • Gleis- und Straßenbau Tiergartenstr. /östlich Brabeckstraße: 2017

Informationen über Änderungen und Einschränkungen des Bahn- und Busbetriebes während der Bauausführung erhalten Sie auf der Internetseite der üstra. Die Verkehrsmanagementzentrale informiert aktuell über Änderungen der Verkehrsführung in der Tiergartenstraße.

Sie haben Fragen zum Projekt?

Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail oder nutzen Sie das unten stehende Formular für Ihr Anliegen. Wir werden Ihnen so schnell wie möglich helfen.





Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht (Pflichtfeld)

Bitte den Sicherheitscode eingeben
captcha