Hochbahnsteigverlängerung Tiergarten für den 3-Wagen-Zug-Betrieb

Umfang der Maßnahme

Die Haltestelle Tiergarten befindet sich in Mittellage der Tiergartenstraße zwischen den Einmündungen Jöhrensstraße und Elisabethstraße und ist mit einem Mittelhochbahnsteig ausgestattet.

Der Hochbahnsteig ist ca. 60 m lang und somit zurzeit nicht für den Einsatz der 75 m langen Drei-Wagen-Zug-Kombinationen geeignet. Die Breite des Hochbahnsteigs liegt auf Grund der gekrümmten Bahnsteigkante entlang der Gleisgeometrie zwischen 4,04 m und 4,20 m. Die Verlängerung des Hochbahnsteiges um rund 10,5 m schließt an das am westlichen Bahnsteigende 4,20 m breite Bestandsbauwerk an. Die Überwege an beiden Enden der Haltestelle werden mit taktilen Leiteinrichtungen nachgerüstet. Die Fahrbahnbreite in der Tiergartenstraße bleibt unverändert. Die Fahrbeziehung Tiergartenstraße/Jöhrensstraße bzw. Jöhrensstraße/Tiergartenstraße stadteinwärts entfällt aufgrund der Verschiebung des Überweges stadteinwärts Richtung Westen.
Die Jöhrensstraße erhält im Einmündungsbereich eine Aufpflasterung.  Diese ist notwendig, um den Radverkehr aus der Jöhrensstraße bevorrechtigt Richtung Tiergarten führen zu können. Der Radverkehr wird künftig im Einmündungsbereich im Seitenraum geführt.

Rahmentermine:

  • Planfeststellung:     Di. 02.05. – Do. 01.06.2017
  • Einwendefrist:         Do. 15.06.2017
  • Baubeginn:                vsl. Herbst 2017

Sie haben Fragen zum Projekt?

Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail oder nutzen Sie das unten stehende Formular für Ihr Anliegen. Wir werden Ihnen so schnell wie möglich helfen.





Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht (Pflichtfeld)

Bitte den Sicherheitscode eingeben
captcha

Planfeststellungsverfahren

Informationen zum Ablauf der Verfahren erhalten Sie bei der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

Link
Planfeststellungsbehörde NlStbV_Logo

Das Streckennetz der Infra
karte-klein