Arbeiten für Hochbahnsteig Galgenbergweg in Rethen beginnen

Die Arbeiten für den Bau des Hochbahnsteiges der Haltestelle Galgenbergweg in Rethen beginnen am Montag, 11. Mai 2020. Der barrierefreie Ausbau soll bis zum Ende dieses Jahres fertiggestellt sein. Dann können Menschen mit körperlichen
Einschränkungen, Eltern mit Kinderwagen oder Fahrgäste mit Gepäck auch hier ohne Probleme in die Wagen der Stadtbahnen einsteigen oder aussteigen.

Für die Bauarbeiten und die Lagerung von Material wird die Hildesheimer Straße ab Montag, 18. Mai 2020, halbseitig gesperrt und zur Einbahnstraße in Richtung Gleidingen. Wer von dort in Richtung Rethen/Laatzen fahren will, muss die Umleitung über die Bundesstraße 6 und die Bundesstraße 443 zur Hildesheimer Straße nutzen. Außerdem wird bereits mit Beginn der Arbeiten am 11. Mai 2020 die Überfahrt der Franz-Carl-Achard-Straße zur Hildesheimer Straße gesperrt. Die Infrastrukturgesellschaft Region Hannover (infra) als Bauherr wird die Beeinträchtigungen für Anlieger und Verkehrsteilnehmer auf ein Minimum beschränken und bittet die Betroffenen um Verständnis.

Zunächst werden Kanalarbeiten im Bereich des künftigen Hochbahnsteiges vorgenommen. Gleis- und Hochbahnsteigbau sollen im Juli beginnen. Dann wird eine Ersatzhaltestelle nördlich der Franz-Carl-Achard-Straße eingerichtet. Im Zeitraum 1. bis 10. August 2020 muss für die Bauarbeiten der Stadtbahnverkehr eingestellt werden. Dann besteht ein Ersatzverkehr mit Bussen. Über die Details wird die ÜSTRA gesondert informieren.

Wegen des Corona-Virus kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, dass es zu Änderungen im Bauablauf kommen könnte. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf der infra-Website: www.infra-hannover.de

infra Infrastrukturgesellschaft
Region Hannover GmbH
Lister Straße 17
30163 Hannover

Telefon: (0511) 35 77 98-0
Fax: (0511) 35 77 98-15
info@infra-hannover.de

Pressekontakt