Gleisbau: Badenstedter Straße wird zur Einbahnstraße

Für die Verlegung der Stadtbahngleise neben die Badenstedter Straße beginnt die nächste Bauphase. Damit die Stadtbahnen von August kommenden Jahres an zwischen der Haltestelle Körtingsdorfer Weg und der Brücke der Güterumgehungsbahn der Deutschen Bahn AG in einem separaten Gleisbett fahren können, muss hier nun die Verkehrsführung angepasst werden. Im Zeitraum von Montag, 11. Oktober 2021, bis voraussichtlich 30. April 2022 wird die Badenstedter Straße zwischen Bartweg und Carlo-Schmid-Allee/Am Soltekampe zur Einbahnstraße. Die Straße kann nur noch in Richtung Westen, also stadtauswärts, von Fahrzeugen genutzt werden. In Richtung stadteinwärts führt die Umleitung für den Kraftfahrzeugverkehr über Carlo-Schmid-Allee und Davenstedter Straße.

Damit in dem rund 500 Meter langen Bauabschnitt Kanal- und Leitungsarbeiten fortgesetzt werden können, werden die Stadtbahnen der Linie 9 hier in den kommenden Monaten nur noch eingleisig fahren. Um den Gleiswechsel zu ermöglichen, wird vor der Haltestelle Körtingsdorfer Weg eine Weiche eingebaut. Dies geschieht vom 16. bis 21. Oktober 2021. Da die Arbeiten nur erledigt werden können, wenn hier kein Zugverkehr stattfindet, wird der Stadtbahnverkehr von 5 Uhr an am Samstag, 16. Oktober, eingestellt. Die Linie 9 verkehrt wieder regulär ab Betriebsbeginn am Donnerstag, 21. Oktober. In dieser Zeit richtet die ÜSTRA einen Ersatzverkehr mit Bussen zwischen den Haltestellen Schwarzer Bär und Endpunkt Empelde ein. Über Details zum Schienenersatzverkehr informiert die ÜSTRA.

Für die Bauarbeiten wird außerdem die Einmündung der Petermannstraße in die Badenstedter Straße vom 11. bis 25. Oktober gesperrt. Danach können Fahrzeuge von der Petermannstraße nach links in die Badenstedter Straße einbiegen und in Richtung stadtauswärts fahren.

infra Infrastrukturgesellschaft
Region Hannover GmbH
Lister Straße 17
30163 Hannover

Telefon: (0511) 35 77 98-0
Fax: (0511) 35 77 98-15
info@infra-hannover.de

Pressekontakt