Gleiserneuerung: Kirchröder Straße stadteinwärts gesperrt

Die Stadtbahngleise auf der Kirchröder Straße in Kleefeld haben zwischen den Hochbahnsteigen Uhlhornstraße und Nackenberg das Ende ihrer Nutzungsdauer erreicht und werden ausgewechselt. Die Arbeiten auf dem rund 400 Meter langen Abschnitt im Zeitraum von Anfang August bis Ende September haben auch Auswirkungen auf den Kraftfahrzeugverkehr.

In der Zeit vom 2. August bis zum 26. September 2021 wird die Kirchröder Straße in Fahrtrichtung stadteinwärts zwischen den Einmündungen Scharnikaustraße und Ebellstraße gesperrt. Im Zeitraum 12. August bis 3. September 2021 erstreckt sich die Sperrung von der Scharnikaustraße bis zur Einmündung Issendorffstraße. Für Rettungsfahrzeuge und Anlieger ist der Weg frei, es gelten jedoch Einschränkungen. In Fahrtrichtung stadtauswärts kann der Baustellenbereich während der gesamten Bauzeit auf der Kirchröder Straße passiert werden. Es steht dann jedoch nur eine Fahrspur zur Verfügung.

Da nicht alle Arbeiten unter laufendem Stadtbahnverkehr möglich sind, kommt es zu einer Betriebsunterbrechung. In der Zeit von Samstag, 21. August, bis zum Betriebsbeginn um 5 Uhr am Sonntag, 29. August 2021, fahren hier keine Stadtbahnen. Ein Ersatzverkehr mit Bussen wird zwischen den Haltestellen Freundallee und Nackenberg eingerichtet. Über Einzelheiten des Schienenersatzverkehrs informiert die ÜSTRA.

infra Infrastrukturgesellschaft
Region Hannover GmbH
Lister Straße 17
30163 Hannover

Telefon: (0511) 35 77 98-0
Fax: (0511) 35 77 98-15
info@infra-hannover.de

Pressekontakt