Göttinger Landstraße: Sperrungen und Einbahnregelungen für Gleisbau

eim Gleisbau für die Stadtbahnverlängerung nach Hemmingen beginnt jetzt der Endspurt. Die Gleise auf der östlichen Seite der Göttinger Landstraße werden verlegt. Die Arbeiten sind mit Einschränkungen und veränderter Verkehrsführung für den Kraftfahrzeugverkehr verbunden.

Die bisher gesperrte Weetzener Landstraße wird am Sonnabend, 12. November 2022, wieder für den Verkehr freigegeben. Die Göttinger Landstraße wird nunmehr zwischen Weetzener Landstraße und Berliner Straße/Gutenbergstraße in Richtung Norden gesperrt. Die Umleitung führt über das Gewerbegebiet Heinrich-Hertz-Straße. Die Göttinger Landstraße kann in diesem Bereich aber als Einbahnstraße in Richtung Süden befahren werden. Fußgänger und Radfahrer sind von der Sperrung nicht betroffen.

Zwischen den Einmündungen Deveser Straße/Kirchdamm und Reinekestraße kann die Göttinger Landstraße von Fahrzeugen nur noch abwechselnd in beide Richtungen genutzt werden. Der einspurige Verkehr wird durch eine Baustellenampel geregelt. Die Einschränkung gilt im Zeitraum vom 18. November bis 7. Dezember 2022. Dies ist notwendig, weil hier der Hochbahnsteig für die künftige Stadtbahnhaltestelle gebaut wird. Deshalb ist auch die Einfahrt in den Kirchdamm in dieser Zeit nicht möglich. Die dortigen Parkplätze bleiben aber aus Richtung Rathaus erreichbar.

Aus der Deveser Straße kann nur nach rechts in Richtung Süden auf die Göttinger Landstraße abgebogen werden. Die Reinekestraße wird als Einbahnstraße in Richtung Westen eingerichtet. Es kann von dort somit nicht mehr auf die Göttinger Landstraße abgebogen werden.

Im Bereich Saarstraße werden Arbeiten am östlichen Stadtbahngleis sowie an der Fahrbahn vorgenommen. Deshalb kann vom 18. November an aus der Saarstraße ebenfalls nur noch nach rechts in Richtung Süden auf die Göttinger Landstraße abgebogen werden. Wer aus diesem Bereich in Richtung Hannover fahren möchte, muss auf die Fritz-Kuckuck-Straße ausweichen.

infra Infrastrukturgesellschaft
Region Hannover GmbH
Gradestr. 20
30163 Hannover

Telefon: (0511) 35 77 98-0
Fax: (0511) 35 77 98-15
info@infra-hannover.de

Pressekontakt