Hochbahnsteig Galgenbergweg: Nächtliche Arbeiten an Fahrleitungen verzögern sich

Bei den Arbeiten für den Hochbahnsteig Galgenbergweg in Rethen kommt es zu einer mehrtägigen Verzögerung. Aufgrund eines Maschinenschadens und den dadurch erforderlichen Reparaturen werden die ursprünglich bis zum 17. Juli 2020 geplanten nächtlichen Arbeiten an den Fahrleitungen auch in der kommenden Woche noch andauern. Die Infrastrukturgesellschaft Region Hannover (infra) als Bauherr wird die Beeinträchtigungen für Anlieger und Verkehrsteilnehmer auf ein Minimum beschränken, bittet aber auch um Verständnis der Betroffenen.

In der nächsten Bauphase muss die zurzeit als Einbahnstraße in Richtung Süden nutzbare Hildesheimer Straße vorübergehend im Zeitraum vom 24. Juli bis zum 10. August 2020 in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt werden. Die Vollsperrung betrifft den Abschnitt zwischen Feuerwache Rethen und Enzianweg. Die davon betroffenen Anlieger können jedoch jederzeit ihre Grundstücke ungehindert erreichen. Für den Durchgangsverkehr führt die Umleitung über die Bundesstraße 6.

Der barrierefreie Ausbau der Haltestelle Galgenbergweg soll bis zum Ende dieses Jahres fertiggestellt sein. Wegen des Corona-Virus kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, dass es zu Änderungen im Bauablauf kommen könnte. Aktuelle Informationen erhalten Sie auch auf der infra-Website:  www.infra-hannover.de

infra Infrastrukturgesellschaft
Region Hannover GmbH
Lister Straße 17
30163 Hannover

Telefon: (0511) 35 77 98-0
Fax: (0511) 35 77 98-15
info@infra-hannover.de

Pressekontakt