infra spendet die Bußgelder von Park+R-Anlagen

Das Parken von Fahrzeugen auf den von der Infrastrukturgesellschaft Region Hannover (infra) betriebenen P+R-Anlagen ist ausschließlich Fahrgästen des GVH mit einem gültigen Fahrausweis gestattet. Da die Parkplätze vermehrt widerrechtlich durch Fahrzeughalter, die nicht Kunden des GVH sind, benutzt werde hatte die infra zusammen mit der Protec im zweiten Halbjahr vergangenen Jahres Schwerpunktkontrollen auf den verschiedenen Parkplätzen durchgeführt. Dabei wurde für „Fremdparker“ eine Vertragsstrafe von 40 Euro fällig.

„Wir haben uns dann überlegt, dass wir das Geld, das dadurch zusammengekommen ist, gerne spenden wollen“, sagt infra-Geschäftsführer Christian Weske. So wurden einerseits die Falschparker spürbar auf ihr Fehlverhalten aufmerksam gemacht – haben am Ende aber das Bußgeld für eine gute Sache bezahlt.

Die insgesamt 3900 Euro gingen an

  • Violetta e.V.  1.100,- €
  • Obdachlosenhilfe e.V.  1.100,- €
  • Aktion Kindertraum e.V.  1.100,-€
  • Spvgg Laatzen e.V. Abt. Leichtathletik  600,- €

„Wir wünschen diesen Vereinen weiterhin viel Erfolg bei der Ausübung ihrer bemerkenswerten Tätigkeiten“, sagt Weske.

infra Infrastrukturgesellschaft
Region Hannover GmbH
Lister Straße 17
30163 Hannover

Telefon: (0511) 35 77 98-0
Fax: (0511) 35 77 98-15
info@infra-hannover.de

Pressekontakt