Limmerstraße bis Ende 2023 gesperrt

Die Limmerstraße wird für den Bau des Hochbahnsteiges der Stadtbahnhaltestelle Ungerstraße für den Fahrzeugverkehr vollständig gesperrt. Die für den Stadtbahnbau zuständige Infrastrukturgesellschaft will in Absprache mit der Landeshauptstadt Hannover durch die Vollsperrung die Verkehrssicherheit für Fußgänger und Radfahrer in diesem Bereich erhöhen. Die Sperrung der Limmerstraße zwischen der Einmündung Ungerstraße und der Auffahrt auf den Westschnellweg dauert von diesem Freitag, 9. September 2022, bis zur geplanten Fertigstellung des Hochbahnsteiges Ende 2023.

Die Limmerstraße kann bisher als Einbahnstraße in Richtung stadteinwärts befahren werden. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse wird zur Erhöhung der Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer nun jedoch eine Vollsperrung eingerichtet. Besonders den Radfahrenden steht dadurch deutlich mehr Platz zur Verfügung. Außerdem wird im gesperrten Bereich für Radfahrer und Fußgänger eine Möglichkeit eingerichtet, um die Limmerstraße zu queren.

Die Stadtbahnen fahren weiterhin planmäßig. Für die Bahnen steht derzeit nur ein Gleis zur Verfügung, das abwechselnd in beide Richtungen genutzt wird. Die Ersatzhaltestelle Ungerstraße wird rund 70 Meter in Richtung Kötnerholzweg verlegt. Die Regiobus-Linie 700 wird über den Westschnellweg umgeleitet.

infra Infrastrukturgesellschaft
Region Hannover GmbH
Gradestr. 20
30163 Hannover

Telefon: (0511) 35 77 98-0
Fax: (0511) 35 77 98-15
info@infra-hannover.de

Pressekontakt