Sperrungen auf Kirchröder Straße für Gleisbauarbeiten

Die umfangreiche Gleis- und Weichenerneuerung in Kleefeld in der Kirchröder Straße zwischen Uhlhornstraße und der Überfahrt Kirchröder Straße/Karl-Wiechert-Allee in diesem Sommer wird dazu genutzt, um westlich vor der Haltestelle Nackenberg eine Gleisverbindung zu schaffen. Solche Gleiswechsel werden bei Störungen im Stadtbahnnetz gebraucht: Die Bahnen können auf die andere Gleisseite wechseln und so zum Beispiel vor einem liegengebliebenen Stadtbahnzug oder vor einer Unfallstelle wenden. Da der Verkehr auf den Strecken in Zukunft weiter zunehmen wird, werden auch immer mehr solcher Gleiswechsel im Schienennetz benötigt. Die Arbeiten für den Bau der Gleisverbindung beginnen am 21. Juni und werden Ende Juli abgeschlossen.

Um ausreichend Platz für Baumaschinen und -material zu haben, muss während der gesamten Bauzeit zwischen der Scharnikaustraße und dem Hochbahnsteig Nackenberg auf der Kirchröder Straße in beiden Fahrtrichtungen die jeweilige Fahrspur neben den Gleisen stadtein- und stadtauswärts für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt werden. In der Zeit vom 21. Juli bis Ende Juli 2021 wird die Kirchröder Straße von der Karl-Wiechert-Allee bis zur Scharnikaustraße in Richtung stadteinwärts komplett gesperrt. Nur Anliegern und Rettungsfahrzeugen ist die Durchfahrt erlaubt.

Der eigentliche Gleiswechsel kann nur eingebaut werden, wenn keine Stadtbahnen fahren. Deshalb wird der Stadtbahnverkehr im Zeitraum von Freitag, 9. Juli 2021, von 21 Uhr an bis um 3 Uhr am Montagmorgen, 12. Juli 2021, eingestellt. Während dieser Zeit richtet die ÜSTRA einen Ersatzverkehr mit Bussen zwischen den Haltestellen Freundallee und den Endpunkten Roderbruch sowie Anderten ein. Während dieser Zeit ist außerdem die Kirchröder Straße in Höhe Herderstraße stadtauswärts gesperrt. Für den Kraftfahrzeugverkehr wird eine Umleitung ausgeschildert.

infra Infrastrukturgesellschaft
Region Hannover GmbH
Lister Straße 17
30163 Hannover

Telefon: (0511) 35 77 98-0
Fax: (0511) 35 77 98-15
info@infra-hannover.de

Pressekontakt