Überfahrt der Vahrenwalder Straße in Höhe Kugelfangtrift/Industrieweg gesperrt

Überfahrt der Vahrenwalder Straße in Höhe Kugelfangtrift/Industrieweg gesperrt 
 
Die umfangreichen Gleisbauarbeiten in der Vahrenwalder Straße gehen zügig voran. Am kommenden Mittwoch, 30. Oktober, wird die derzeit gesperrte Überfahrt in Höhe der Heinrich-Heine-Straße wieder freigegeben. Die momentanen Einschränkungen für den Fahrzeugverkehr werden dann aufgehoben. Anschließend wird von Mittwoch an die Überfahrt Kugelfangtrift/Industrieweg für rund zwei Wochen gesperrt.
 
Während dieser Zeit können Autofahrer aus der Kugelfangtrift die Vahrenwalder Straße nicht in Richtung Industrieweg überqueren. Auch das Abbiegen von der Kugelfangtrift nach links in die Vahrenwalder Straße in Fahrtrichtung stadteinwärts ist dann nicht möglich. 
 
Vom Industrieweg ist ebenfalls die Überquerung der Vahrenwalder Straße zur Kugelfangtrift gesperrt. Vom Industrieweg kann daher auch nicht nach links in die Vahrenwalder Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts abgebogen werden. 
 
Damit die Gleisbauarbeiten möglichst schnell beendet werden können, muss der Verkehr der Stadtbahnlinie 1 vorübergehend eingestellt werden. Während der Sperrpause von Donnerstag, 31. Oktober, bis Sonntag, 3. November, wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Vom 4. November an fahren die Stadtbahnen wieder planmäßig. Auf der Vahrenwalder Straße sind weiterhin stadtauswärts und stadteinwärts die direkt neben den Gleisen liegenden Fahrspuren gesperrt. 
 
Die Gleisbauarbeiten in der Vahrenwalder Straße haben Ende August begonnen. Zwischen Alter Flughafen und Wiesenau werden auf dem rund einen Kilometer langen Abschnitt die Stadtbahngleise komplett erneuert. Die alten Schwellengleise in dem Bereich sind nach rund 30-jähriger Nutzung abgenutzt. Die Infrastrukturgesellschaft Region Hannover (infra) will die Bauarbeiten bis Weihnachten abschließen.

infra Infrastrukturgesellschaft
Region Hannover GmbH
Lister Straße 17
30163 Hannover

Telefon: (0511) 35 77 98-0
Fax: (0511) 35 77 98-15
info@infra-hannover.de

Pressekontakt