In Anlehnung an die § 19 Abs. 2 VOL/A bzw. § 20 Abs. 3 VOB/A informiert die infra bei Beschränkten Ausschreibungen und Freihändigen Vergaben, die ohne Teilnahmewettbewerb durchgeführt wurden und bei denen die Aufträge einen Auftragswert von 25.000,- EUR (netto) übersteigen an dieser Stelle fortlaufend. Im Übrigen entspricht die Informationspflicht dem RdErl. d. MW d. Stk. u. d. übr. Min. v. 4.2.2009-24-32572/0020, Ziffer 4 (Beschleunigung von investiven Maßnahmen).